Kran

Piktogramm-System-Card-Kran

Dauer

3 Tage

Teilnehmerkreis

Die Ausbildung richtet sich an zukünftige Kranführer, die noch keine Kenntnisse im Umgang mit Kranen besitzen.

Voraussetzungen

18 Jahre alt (im Ausnahmefall ab 16 Jahre möglich) sowie körperliche, geistige und charakterliche Eignung

Abschluss

Fahrerausweis für Krane und Zertifikat der RUHRAKADEMIE

Allgemeiner Hinweis

Sicherheitsschuhe mitbringen

Einweisung am Kran

  • Erläuterung der Kranbaugruppen und ihrer Funktionen
  • Kontrolle des betriebsbereiten und betriebssicheren Zustandes (z. B. Funktionsprüfung der Bremse und Nothalteinrichtungen)
  • Inbetriebnahme von Kranen
  • Außerbetriebnahme von Kranen (z. B. Windsicherung einlegen, Lösen der Drehwerksbremse beim Turmdrehkran)
  • Maßnahmen zur Kollisionsverhinderung von Kranen (z. B. Absperrung, Bewegungsbegrenzungseinrichtungen)
  • Verhalten bei Betriebsstörungen
  • Rüstarbeiten bei ortsfesten Kranen
  • Übungen mit dem Kran
  • Feinfühliges Anheben und Absetzen von Lasten, stabile Schwerpunktlage beim Anheben und Absetzen von Lasten
  • Gradliniges Fahren mit und ohne Last
  • Zielfahren und Zielsenken nach Vorgabe
  • Abfangen der pendelnden Last
  • Arbeiten mit Einweiser
  • Arbeiten mit Anschläger
  • Dialogfahren mit allen Antrieben
  • Fahren mit sperrigen Teilen
  • Rüstarbeiten beim ortsveränderlichen Kran
  • Maßnahmen zur Kollisionsverhinderung von Kranen
  • Einsatz von Personenaufnahmemitteln
  • Anschlagen von Lasten

Wartungsarbeiten

  • Wartung anhand der Betriebsanleitung
  • Einfache Verschleißkontrolle
  • Reinigen
  • Korrosionsschutz
  • Erkennen von Undichtigkeiten
  • Antriebe, Triebwerke
  • Kraftübertragungselemente, z. B. Bremsen, Getriebe, hydraulische Systeme
  • Handhabung von Abschmiereinrichtungen und Werkzeugen

Spezielle Anforderungen

  • Fahrzeugkrane
  • Auf- und Abbau
  • Abstützen
  • Umrüsten
  • Einstellen der Sicherheitseinrichtungen
  • Ermitteln der zulässigen Lasten aus den Traglasttabellen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Überlastsicherung
  • Beurteilen von Umgebungsbedingungen
  • Arbeiten in der Nähe von Freileitungen und Sendern
  • Straßentransport (z.B. Ladungssicherung, Kuppeln, Rangieren und Einweisen)